King King (UK)
Der kometenhafte Aufstieg der britischen Bluesrock- Band King King gipfelte in derAuszeichnung für Best Band und Best Album bei den British Blues Awards 2012 und 2013

Mittwoch 12.03.2014 / Türöffnung 20:00

STARTICKET | Reservation
Page Artist | «zurück»

Ihr in 2011 erschienenes Debüt Album Take My Hand (Manhaton Records) variiert von gefühlvollem Blues über reinen Soul bis zu stampfendem Rock. Die CD trifft auf große Resonanz und veranlaßte das Maverick Magazine in ihrer Bewertung zu einer Würdigung von 5 Sternen. Zitat: "Die Jungs sind großartig"Blues Matters Magazine berichtet: "Mit diesem Album beweisen King King, daß sie in der Lage sind, weit über der hohen Welle des britischen Blues zu surfen" und wählte die Band zur besten Band 2011.
Seit Beginn ihrer ersten Tournee in 2009 hat King King’s einzigartiges Markenzeichen, ihr facettenreicher Blues- Rock ein breites und vielfältiges Publikum angezogen. Darunter zählen die Auftritte bei The Great British Rhythm and Blues Festival, The Edinburgh Jazz and Blues Festival und vor allem beim legendären Glastonbury Festival. BBC Radio hat die Band für zwei Live Shows in die legendären Maida Vale Studios eingeladen, wo Ihnen zahlreiche Musiker wie Jimi Hendrix und Led Zeppelin vorausgegangen sind. Radio-Moderator und leidenschaftlicher Blues- Liebhaber Paul Jones bemerkte: "Wir bei Radio 2 denken, daß Alan Nimmo und King King es weit bringen werden".
Der Durchbruch auf dem Festland kam in 2011 mit einem grandiosen Auftritt auf dem international renommierten Peer Blues Festival Belgien. Damit verbreitete sich der Ruf ihrer unnachahmlichen und elektrisierenden Live-Shows wie ein Lauffeuer durch die Blues-Szene in den Niederlanden, Belgien und Skandinavien.
Die treibende Kraft hinter King King ist Alan Nimmo. Sein brillantes Gitarrenspiel verbindet er mit einer kraftvollen Stimme und hochklassigen Eigenkompositionen. Dieser virtuose Frontmann, der über ein fast unerhörtes Niveau an Charisma verfügt, ist im schottischen Glasgow mit Musik von BB King und Muddy Waters aufgewachsen. Er zählt außerdem Musiker wie Peter Green, Free, Stevie Ray Vaughan zu seinen Einflüssen, aber auch die lokalen Musiker in der Glasgower Umgebung. Daß er sich mit den gefragtesten Talenten, die sich derzeitig in der Szene befinden umgibt, wie Lindsay Coulson am Bass oder Wayne Proctor an den Trommeln, macht King King zu einer wirklich unwiderstehlichen Band. Aufgrund ihrer wachsenden Fangemeinde und der fortsetzenden Flut an Auszeichnungen, ist keine Verschnaufpause in Sicht. Im März 2013 erschien die umjubelte CD Standing In The Shadows. Viele Bands tun sich schwer mit ihrem zweiten Album. Zu groß sind die Erwartungen, zu hoch ist der Druck, vor allem, wenn das Debüt wie eine Bombe eingeschlagen hat. Doch King King sind nicht irgendeine Band. Unbeeindruckt von den überragenden Kritiken zu ihrem Debüt, den ausverkauften Shows und den nationalen Auszeichnungen, lieferten Alan Nimmo und seine Jungs ein grandioses Album ab, welches locker mit dem erfolgreichen Erstlingswerk mithalten kann, und legen die Latte noch ein Stückchen höher.

Weitere Infos

Türöffnung 20:00

Konzertbeginn ca: 21:00

Ende 00:00

Eintritt 40.00 (print at home)
Eintritt 40.00 bei Reservationen

Abendkasse tbd